Nachrichtenarchiv

Kontaktinformationen

Weltweite Nalco-Standorte
Lokale Vertriebsstellen
Kontakt Energy Services

 

Nalco EAME-Zentrale

Nalco Europe – Sàrl 
Richtistrasse 7
8304 Wallisellen
Schweiz
Tel.: +41 (44)877 2000
Fax: +41 44 877 2020

Ecolab kündigt Engagement im World Wildlife Fund und der Alliance for Water Stewardship (AWS) an

Ziel ist ein intelligenterer, nachhaltigerer Wasserverbrauch durch die Industrie

ST. PAUL, Minn. – 5. Juni 2012 – Ecolab Inc. (NYSE:ECL) hat sein Engagement im World Wide Fund (WWF) ausgeweitet, um die Alliance for Water Stewardship (AWS) bei der Festlegung eines weltweiten Wasserstandards zu unterstützen. Ziel des AWS International Water Stewardship Standard ist es, Wasserverbraucher weltweit bei Maßnahmen zu unterstützen, die die Auswirkungen auf das Wassereinzugsgebiet beurteilen und verbessern.

Ecolabs zweijähriges Engagement umfasst finanzielle und technische Unterstützung sowie Beratung durch Unternehmensexperten, um den Entwurf für einen AWS-Standard in der Praxis zu testen.

„Wasserknappheit und schlechte Wasserqualität beeinträchtigen über eine Milliarde Menschen auf der ganzen Welt, und Millionen sterben jedes Jahr an Krankheiten, die mit Wasser- und Abwasserreinigungsproblemen zu tun haben”, sagte Douglas M. Baker, Jr., Ecolab-Chairman und Chief Executive Officer. „Ecolab verfügt glücklicherweise über beträchtliches Wissen im Wasser-Management, und wir teilen dieses Wissen mit anderen, die an der Bewältigung der ernsten Wasserprobleme arbeiten, mit denen unsere Welt konfrontiert ist.”

Der WWF ist eine der 10 Organisationen, die AWS gegründet haben, um den verantwortungsbewussten Umgang mit Frischwasser zu fördern. Der Global Water Roundtable, ein mehrjähriger, von verschiedenen Interessengruppen getragener Standardentwicklungsprozess, der von AWS gesponsert wird, ist zuständig für Entwurf und Ausarbeitung des International Water Stewardship Standard.

Im Rahmen des Abkommens wird Ecolab:

  • den Entwurf des AWS-Standards mit ausgewählten Kunden an mehreren Standorten testen, um Praxiserfahrung bei Anwendung und Verbesserung des Standards zu gewinnen;
  • den Markt auf Notwendigkeit und Vorteile der Anwendung des Standards aufmerksam machen, um potenzielle Wasserrisiken durch Minimierung negativer Auswirkungen des Wasserverbrauchs in der Industrie zu reduzieren.

Der erste Entwurf des AWS International Water Stewardship Standard wurde im März auf dem World Water Forum in Marseille, Frankreich, veröffentlicht. In seiner Endfassung wird der Standard eine Reihe von Grundsätzen, Kriterien und Indikatoren für den verantwortlichen Umgang mit Wasser festlegen und dafür, wie der Wasserverbrauch an einem Standort auf eine umweltfreundliche, soziale und ökonomisch sinnvolle Weise gesteuert werden sollte.

Der Standard soll Wasserverwaltern einen Ansatz für die Beurteilung existierender Prozesse innerhalb von Standorten und Wassereinzugsgebieten geben, und dafür sorgen, dass Maßnahmen zum verantwortlichen Umgang mit Wasser vorhanden sind, um negative Auswirkungen zu minimieren und positive Auswirkungen zu erhöhen.

Eine formale 90-tägige, öffentliche Konsultationsfrist für den ersten Entwurf des AWS International Water Stewardship Standard bietet der Öffentlichkeit bis 15. Juni die Möglichkeit zu Stellungnahmen. Interessengruppen sind aufgefordert zu Rückmeldungen über die AWS-Webseite www.allianceforwaterstewardship.org.

Über Ecolab
Mit 2011 Proforma-Verkäufen von 11 Milliarden USD und mehr als 40.000 Angestellten ist Ecolab Inc. (NYSE: ECL) der globale Leader in Wasser-, Hygiene- und Energietechnologien und bietet Dienstleistungen, die für sauberes Wasser, sichere Nahrungsmittel, ausreichend vorhandene Energie und eine gesunde Umwelt sorgen und diese schützen. Ecolab bietet in mehr als 160 Ländern umfassende Programme und Dienstleistungen für die Nahrungsmittel-, Energie-, Gesundheits-, Industrie- und Gastgewerbemärkte. Weitere News und Informationen zu Ecolab finden Sie unter www.ecolab.com.

Über die Alliance for Water Stewardship
Die Alliance for Water Stewardship (AWS) wurde 2009 mit dem Ziel gegründet, einige der schwerwiegendsten Probleme des weltweiten Wasserverbrauchs gemeinsam anzugehen. AWS ist der Meinung, dass gemeinsames Handeln – unter Einbeziehung all derjenigen, die daran interessiert sind, wie die Wasserressourcen verwaltet werden – der einzige Weg ist, die komplexen Wasserprobleme, mit der die Welt konfrontiert ist, anzugehen. Im Mittelpunkt von AWS stehen die Entwicklung eines internationalen Standards und die eines Drittparteien-Kontrollsystems. Regionale Engagementprozesse sind für den Erfolg des Standards und des Wasserverwaltungsprogramms auf einer breiteren Basis entscheidend. AWS besteht aus folgenden Organisationen: Nature Conservancy, Pacific Institute, Water Stewardship Australia, World Wildlife Fund, Water Witness International, Water Environment Federation, European Water Partnership, International Water Management Institute, UN Global Compact's CEO Water Mandate und Carbon Disclosure Project.

Über den World Wildlife Fund
Der WWF ist der weltweit führende Naturschutzverband, der seit einem halben Jahrhundert in 100 Ländern aktiv ist. Mit der Unterstützung von über fünf Millionen Mitgliedern weltweit widmet sich der WWF der Suche nach wissenschaftlichen Lösungen, um die Diversität und Reichhaltigkeit des Lebens auf der Erde zu erhalten, die Zerstörung der Umwelt zu stoppen und den Klimawandel zu bekämpfen. Besuchen Sie www.worldwildlife.org , um mehr zu erfahren.

Kontakt:
Roman Blahoski
651-293-4385
MediaRelations@Ecolab.com